Über die Lokale Aktionsgruppe

Das einbezogene Gebiet der LAG Welterbe Oberes Mittelrheintal orientiert sich weitgehend an den Grenzen des UNESCO Welterbes „Oberes Mittelrheintal“. Es enthält sowohl das gesamte Kerngebiet (mit Ausnahme der Kernstadt Koblenz), als auch Teile des Rahmenbereiches des Welterbegebietes. Die Abgrenzung des Aktionsgebietes erfolgt dabei entlang bestehender Verbandsgemeinde- bzw. Stadtgrenzen. Das Gebiet enthält Teile der vier Landkreise Mainz-Bingen, Mayen-Koblenz, Rhein-Hunsrück und Rhein-Lahn, sowie der kreisfreien Stadt Koblenz. Darin enthalten sind fünf Verbandsgemeinden und drei verbandsgemeindefreie Städte:

Landkreis Mainz-Bingen: VG Rhein-Nahe, Stadt Bingen: weitgehend unbewohntes Kerngebiet des UNESCO-Welterbes in der Stadt Bingen (Bingerbrück und Rochusberg)

Landkreis Mayen-Koblenz: VG Rhens

Rhein-Hunsrück-Kreis: Stadt Boppard und VG St. Goar-Oberwesel

Rhein-Lahn-Kreis: VG Braubach und VG Loreley, Kerngebiet des UNESCO-Welterbes in der Stadt Lahnstein

Stadt Koblenz: ländlich geprägtes Kerngebiet des UNESCO-Welterbes von der Grenze zur VG Rhens bis zur Brauerei in Koblenz-Stolzenfels

 

Insgesamt sind mit den fünf Verbandsgemeinden 47 Ortsgemeinden und 8 Städte Teil des Aktionsraumes der LAG Oberes Mittelrheintal.